Kiss Your Future

Mut, Zutrauen, Hingabe, Begeisterung, Dynamik, Erfindergeist und Perspektive – all das meint „Kiss Your Future“ das Motto des ICU Stipendiums. Wir wollen Dich dabei unterstützen Deiner Zukunft mit leidenschaftlicher Selbstbestimmung zu begegnen und Deinen Lebensweg pro-aktiv zu gestalten. Die Einzigartigkeit von ICU ist der ganzheitliche Ansatz: Das Stipendium ist konzipiert, um Dich in allen Lebenslagen individuell zu begleiten, Dir neue bisher ungedachte Horizonte aufzuzeigen und Dich mit genau den Menschen zusammenzubringen, die Dir auf Deinem Weg helfen können Dich zu verwirklichen.

Werde Teil des QX-Netzwerkes - folgend Impressionen unserer Flagship-Konferenz:

Das Stipendium auf einen Blick

ICU - Das Stipendium des QX-Netzwerks für Studierende aller Fachrichtungen
zur Förderung von Leadership mit außergewöhnlicher Sichtbarkeit bei Top-Entscheidern.

 

Höchste Sichtbarkeit bei Top-Entscheidern

„Aktive inhaltliche Einbindung“ in nationale und internationale Konferenzen der Führungselite: Leadership Conference 2019 & MBA World Summit 2019

Vorstands-Mentoring

Ein persönlicher Mentor auf Top-Management-Ebene zur aktiven Begleitung und langfristigem Sparring.

„Leadership Cruise“ nach New York

7-tägige transatlantische Schiffsreise auf der Queen Mary 2 nach New York (Ostern 2019, 14.-21. April; inkl. Schiffspassage, Vollverpflegung und Rückflug) mit ca. 50 Führungskräften, Unternehmern und Top-Coaches der deutschen Wirtschaft.

Executive Coaching & Seminare

Exklusiver Zugang zu Top-Coaches und Leadership-Seminaren (inkl. Übernachtung und Verpflegung).

Leadership Peer Group
Viele gemeinsamen Aktivitäten (inkl. Übernachtung und Vollverpflegung) mit den anderen ICU-Stipendiaten (auch der vergangenen Runden) zum nachhaltigen Aufbau langfristiger Beziehungen untereinander.
QX-Netzwerk

Zudem erhalten die Stipendiaten alle Leistungen der Mitgliedschaft in QX-Quarterly Crossing wie z.B. über 200 Top-Praktika & Gap Year Projekte, intensive persönliche Betreuung zur beschleunigten professionellen Entwicklung, Unterstützung beim Auslandstudium und vielem mehr.

ICU ist eine Initiative von QX-Quarterly Crossing - QX ist das weltweit einzigartige Leadership-Netzwerk
aktueller und angehender Top-Führungskräfte und Unternehmer mit dem Ziel,
Leadership-Karrieren auf vorbildlichem Niveau nachhaltig zu fördern.

Bewerbungs- & Auswahlprozess

ICU-Finale

Im ICU-Finale kommen die 60 inspirierendsten und spannendsten Leadership-Talente aller Bewerber zusammen. Parallel zu den Interviews und den Präsentationen der Partnerunternehmen gestalten die Finalisten die Agenda selbst und teilen in kreativer und familiärer Atmosphäre ihre Erfahrungen, Ziele und Leidenschaften miteinander.

ICU März 2018

Am 22. und 23. März fand zum dritten Mal das Finale des ICU-Stipendiums statt. 60 vielversprechende und spannende Leadership-Talente konnten sich unter den Teilnehmern der zweiten Auswahlrunde durchsetzen und kamen mit Top-Executives und Unternehmensvertretern in der QX-Manor in Frankfurt zusammen.

Besonders spannend war erneut die Vielfalt der präsentierten Themen: "Think differently! - Ideenfindung leicht gemacht", "Das nächste große Ding? Chancen und Risiken von Augmented Reality", "Über die Vermessung des Glücks", "Sucht 2.0 - wie Tech unser Verhalten steuert", "Entrepreneurship gegen die Jugendarbeitslosigkeit Afrikas", "Habits - the patterns that shape every aspect of our lives", "Leadership im digitalen Zeitalter" und "iHero - Jeder hat das Zeug zum Helden" sind nur einige der Titel zu den vielen hoch-interessanten Sessions denen wir zuhören durften.

Wir gratulieren Tobias Budig, Maximilian Elster, Tim Kortikowski, Noémi Lode, Cephas Ndubueze und Jan Wassenich zum Erhalt des ICU-Stipendiums. Auf alle wartet nun ein ereignis- und lehrreiches Jahr – klicke hier um mehr über die Stipendiaten zu erfahren.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, die diese Runde von ICU wieder zu einem so besonderen Erfolg und die zwei Tage zu einem inspirierenden Erlebnis gemacht haben!

Ein besonderer Dank geht an unsere Partnerunternehmen.